Sharyn Canyon und Bärenfall

Im Südwesten von Kasachstan hat der Fluss Sharyn einen beeindruckenden Canyon in die rötlichen Felsen gefressen. Den wollten wir sehen und sind auf dem Weg nach Almaty in eine holprige Sandpiste, die zum Canyon führte, abgebogen. Nach etwa 10 km kamen wir am Wärterhäuschen an, weckten den Wärter (Tschuldigung nochmal!), zahlten etwa 7.50 CHF und fuhren auf den Parkplatz. In einer Seitenschlucht liefen wir zum Sharyn Canyon.

GW0B0902

Sharyn Canyon

GW0B0903

Sharyn Canyon

Am Sharyn Canyon wurde gerade ein neues Strohhütten-Touristendorf im hawaiianischen Stil aufgebaut. Daneben ein paar Jurten. Und Zelte. Die Zeltbewohner hatten sich am Fluss zum Kochen und Essen versammelt. Später haben wir erfahren, dass es sich dabei um Geographie-Studenten (plus Professor) auf 1.-Semester-Exkursion handelte. Wir haben uns mit ein paar Studentinnen auf Englisch unterhalten und mit einer Studentin (Maral) sogar auf deutsch. Wir waren ganz begeistert, dass wir mit einer Kasachin fliessend auf deutsch reden konnten und haben die Chance genutzt, sie ganz viele Sachen über Kasachstan zu fragen. Wir wurden dann sogar noch zum (Nach-) Mittagessen eingeladen! Anschliessend hat uns der Prof angeboten, dass wir mit ihnen an ihren nächsten Übernachtungsorte im Turgen-Tal fahren könnten. Das haben wir natürlich sehr gerne angenommen und sind, nachdem wir zusammen mit den Studenten wieder aus dem Canyon geklettert sind, mit dem Büssli hinter ihrem Reisebus hergefahren.

GW0B0906

Maral – die Deutsch-Expertin


Gegen 20 Uhr sind wir im Turgen-Tal an einer kleinen Wiese an einem Fluss angekommen. Die Jungs haben ihre Zelte aufgestellt, während die Mädels angefangen haben zu kochen. Sie wollten später lieber im Reisebus übernachten, weil es dort wärmer sei. Wir wurden dann auch noch zum Abendessen eingeladen! Es gab Plov (Reis mit Hühnchen und Gemüse, ein usbekisches Gericht) – auf offenem Feuer im Kazan (grosser Topf) gekocht. Mega lecker! Gegessen haben wir allerdings erst um etwa halb Zwölf in der Nacht, weil die Exkursion im Zeitplan etwas hinterherhinkte. Die meisten der frierenden Studentinnen haben sich deshalb auch nur schnell ein paar Gabeln Plov hineingeschaufelt und sind dann schnell im Bus verschwunden.

Bei einem Schweizer Bier, das der Professor aufgrund der anwesenden Studenten „versteckt“ trinken musste, haben wir noch einige Zeit über Religionen und Staatssysteme philosophiert, meistens mit Hilfe der Übersetzung von Maral. Es sind einmalige Einblicke, die man bei solchen Diskussionen gewinnen kann und sie helfen, das Land und seine Bewohner besser zu verstehen.

L1070529

Der Professor – unser Gastgeber

L1070525

Frühstücksbüffet neben dem Büssli

Am nächsten Morgen sind wir der Anleitung vom Geographie-Prof (übrigens auch ein grosser Fussballfan) gefolgt und haben so zum Bärenfall-Wasserfall, den man im Turgen-Tal nach einer kurzen Wanderung erreicht, gefunden. Es gab noch einen grösseren Wasserfall, zu dem wir auch noch hätten wandern können, aber wir haben ihn ausgelassen. Der Grund war vor allem, dass wir uns etwas Sorgen um unser Büssli gemacht haben. Am Abend zuvor kamen beim Warmstart weisse Rauchschwaden aus dem Auspuff. Genau das ist uns schon mal vor zwei Jahren passiert – damals ist das Problem allerdings wieder von alleine verschwunden. Jetzt hatten uns schon mehrere Leute darauf angesprochen, dass etwas mit unserem Auto nicht stimme; dass es rauche und dass das Abgas nach Wasser riechen würde und so… Wir wollten aber noch bis Almaty fahren (es war ja nicht mehr weit) und erst dann eine Werkstatt suchen.

 

Ein Gedanke zu “Sharyn Canyon und Bärenfall

  1. Pingback: Liebster Award – Wir wurden nominiert | синяя ракета

Wir freuen uns auf deine Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s